Rezepte Sagohachi / Shio Koji


Shio Koji und Sagohachi sind Pasten zum marinieren und fermentieren von Gemüse, Fisch oder Fleisch. Durch die aktiven Enzyme im Shio Koji / Sagohachi werden die Sachen schön herzhaft und tierische Produkte richtig zart. Ausserdem bekommen diese einen leichten japanischen touch. Natürlich können sie auch zum Salzen à la minute verwendet werden oder in allerlei Soßen verarbeitet werden. Wie Shio Koji und Sagohachi verwendet werden:

 

Tierisches marinieren

Hellen Fisch oder Hühnchen dünn mit Sagohachi/Shio Koji bestreichen und in einem Behälter im Kühlschrank über Nacht marinieren. Am nächsten Tag wie gewohnt zubereiten z.B in der Pfanne oder gegrillt. (Anstelle von Sagohachi/Shio Koji eignet sich auch Shiro Miso sehr gut).

 

Gemüse marinieren

Weiches Gemüse wie Aubergine, Zuchhini oder Pilze schneiden und dünn mit Shio Koji/Sagohachi bestreichen. 20 Minuten stehen lassen und anschliessend zubereiten wie gewohnt z.B. in der Pfanne gebraten oder frittiert.

 

Gemüse fermentieren

Gemüse wie Gurken, Karotten, Daikon, Radieschen mundgerecht schneiden, in eine Schüssel geben und mit Sagohachi/Shio Koji vermischen. Danach alles in ein Glas geben und im Kühlschrank 1-3 Tage fermentieren lassen. Dann wie eingelegtes Gemüse als Beilage verwenden.

Das Gemüse wird mit der Zeit etwas sauer, am besten jeden Tag probieren um herauszufinden wann man es am liebsten mag.

 

Knoblauch Shio Koji

In ein Glas Shio Koji zwei bis vier Knoblauchzehen geben und mit dem Pürierstab mixen. Fertig! Anstelle oder zusätzlich von Knoblauch können auch frische oder trockene Kräuter, Chilli oder Pfeffer untergemischt werden.

 

Anstelle von Salz

Sagohachi/Shio Koji in Vinaigrette, in Dipsauce oder im Pizzateig verwenden anstelle von Salz.