Amazake - süsser fermentierter Reisbrei von mimi ferments

amazake 200g

Normaler Preis €7,90
Stückpreis €3,95 pro 100g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Über amazake

Amazake – übersetzt als süsser Sake, ist ein mit der Koji Kultur fermentierter Reisbrei mit einer natürlichen Süße.

Unser Amazake ist 100% Bio, hergestellt aus Reis*(Po Ebene), Quellwasser (Brandenburg) und A.Oryzae.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Das Amazake entsteht durch die eintägige Fermentierung von gekochtem Reis mit Koji Reis und etwas Wasser.

Der resultierende Reisbrei ist elegant süß, reich an Oligosacchariden, Antioxidanten, Ballastoffen, B Vitaminen und essentiellen Aminosäuren. Die Oligosaccharide im Amazake sind Pre-Biotisch und fördern den Aufbau einer Gesunden Darmflora. Daher ist Amazake in Japan auch als Gesundheitstonic berühmt und ist ein hochwertiger veganer Süßstoff.

Traditionell wird Amazake meist warm und verdünnt mit etwas Wasser getrunken. Es lässt sich auch einfach mit etwas geriebenen Ingwer oder Lavendelblüten verfeinern. Im Sommer ergibt es ein erfrischendes Getränk mit Tonic Wasser und Eiswürfeln.

Rezeptvorschläge weiter unten oder hier.

Es eignet sich auch ideal als Basis für Eiscremes und Smoothies oder zum süßen von Müsli und Joghurt.

Neben seiner Beliebtheit als gesundheitsfördernde Speise, ist bio Amazake auch berühmt als natürliche schönheitsfördernde Essenz in Seifen, Peelings und Cremen.

Mimi ferments Amazake wird ohne Hefe angesetzt und ist dadurch nicht alkoholisch.

Unser Amazake ist natürlich fermentiertlebendigvegan und glutenfrei.

Das Produkt hält sich im Kühlschrank gelagert sechs Monate. Nach dem Öffnen innerhalb von zwei Wochen konsumieren.

Inhalt 200g

DE-ÖKO-070 (Bio Kontrollstelle)

Eigenschaften

Amazake hat eine natürliche Süsse, welche ohne die Zugabe von Zucker entsteht.

Gedämpfter Reis und Wasser werden einen Tag mit Koji-Reis fermentiert. Vorhandene Proteine und Stärke werden gespalten sodass verschiedene Zucker, essentielle Aminosäuren und Wasser entstehen.

Amazake auf Koji Basis ist alkoholfrei und kann bedenkenlos von Babies, älteren Menschen oder Personen, die kein Alkohol vertragen, zur Ernährungsergänzung getrunken werden.

Obschon sich Amazake als Getränk etabliert hat, wird es auch in der Küche verwendet. Beispielsweise zum Backen von Süssspeisen oder zum Einlegen von Fleisch oder Fisch.

Die aktiven Enzyme im süssen Ferment spalten Proteine in Aminosäuren und Stärke in Glukose, sodass Umami erzeugt, und die Verdauung optimal gefördert wird.

Hintergrund

Bereits vor mehr als tausend Jahren soll das fermentierte Getränk in einem der ältesten Geschichtsbücher Japans (Nihonshoki - 日本書紀 ) Erwähnung finden und dort als süsser Sake für Gottheiten zelebriert worden sein.

Besonders beliebt als Energy-Drink des Volkes wurde das süssliche Ferment in der Edo Zeit (1603-1868). Damals wurde Amazake in den heissen Sommermonaten günstig auf den Strassen Japans verkauft. Der nahrhafte, fermentierte Reisbrei stärkte den Geist und half der Aufrechterhaltung der Körperfunktionen während den strengen Hitzemonaten.

Bis heute ist süsser Sake fester Bestandteil der japanischen fermentierten Esskultur und wird ganzjährig genossen.

Rezepte

Amazake Smoothie

50% Reismilch, 25% Amazake, 25% Erdbeeren oder andere Früchte nach Wahl. Alles in den Standmixer geben und gut durchmischen.

Mehr Rezepte hier.