Shiro Miso im 200g Glas von mimi ferments
2019 Miso Test Artikel

shiro miso 200g

Normaler Preis €10,90
Stückpreis €5,45 pro 100g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Über shiro miso

Shiro miso – weisses Miso – bezeichnet eine junge, milde Misopaste basierend auf Sojabohnen und Reis.

Bio Shiro Miso, hergestellt aus Reis* (Po-Ebene), Sojabohnen* (Oberbayern), Meersalz (Mallorca) und A. oryzae.

*aus kontrolliert biologischem Anbau.

Unsere Bio weisse Sojabohnenpaste wird in für uns eigens angefertigten Eschenholzfässern über zwei Monate fermentiert.

Shiro Miso behält durch den hohen Koji-Reisgehalt und die kurze Fermentationszeit eine natürlich helle Farbe und einen milden Geschmack.

Mimi ferments Shiro Miso zeichnet sich darüber hinaus durch sein fruchtig-süssliches Aroma, Noten von Aprikose und Parmesan aus.

Weisses Miso passt perfekt in die klassische japanische Küche. Hiermit lassen sich im Handumdrehen helle Miso Suppe oder Miso Marinaden herstellen. Es ist hervorragend zum Würzen von milden Dips oder Salatsoßen und eignet sich zum Marinieren von hellem Fleisch und weissem Fisch oder mit zerlassener Butter zu Spargel, Lauch oder Blumenkohl.

Siehe Rezeptvorschläge weiter unten oder hier.

Eine weitere Empfehlung, aus unserer Produktreihe, ist die Genmai Miso-Paste, die durch die Fermentation von Vollkornreis einen kräftigen Geschmack bietet.

Unsere Shiro Misopaste ist natürlich fermentiert, lebendig, vegan und glutenfrei.

Das Produkt hält sich im Kühlschrank über sechs Monate. (Miso Paste ist ein stabiles Produkt und kann über mehrere Jahre verzehrt werden, wird jedoch über die Zeit Veränderungen in Farbe und Geschmack aufweisen)

Inhalt: 200g

DE-ÖKO-070 (Bio-Kontrollstelle)

Ausgezeichnet als Testsieger "Bestes Deutsches Miso ", FAZ 2019.

Eigenschaften

Traditionellerweise bezeichnet Shiro Miso eine helle, leicht süssliche Sojabohnenpaste.

Ausschlaggebend für die Shiro Miso Charakteristika ist der mit Koji fermentierte weisse Reis – früher eine kostbare Zutat – welcher Hauptbestandteil der Paste ist.

Zur Herstellung von hellem Miso wird die Fermentationsdauer kurz gehalten, sodass die Qualität der Rohstoffe und die Eigenschaften des Koji Reis stark im Geschmack der Paste widergespiegelt werden.

In wenigen Monaten resultiert so eine vielschichtige, süss-fruchtige, mild salzige Sojabohnenpaste. 

Hintergrund

Die Ursprünge von hellem Miso sind in Kyoto, Japan. Hier entstand die weisse Paste als luxuriöses Produkt der Dynastiekultur.

Auch heute noch ist die Shiro Miso unerlässlich für die Neujahrsuppe Kyotos.

Im Unterschied zu dunklen Miso, wurde traditionelles Shiro Miso durch den aristokratischen Geschmack geformt und unterscheidet sich daher generell weitgehend von den kräftigen, salzigen Sojabohnenpasten.

Mit dem Aufkommen der japanischen Teezeremonie wurde Shiro Miso populär als eine unverzichtbare Zutat der Kaiseki Küche – Japans Haute Cuisine.

Heute erfreut sich eine breite Bevölkerungsschicht an dem edlen milden Geschmack der Shiro Miso. Neben traditionellen Suppen, wird sie auch in verschiedenen anderen japanischen Speisen und Soßen angewendet.

Rezeptideen

#Miso in Salatsosse, anstelle von Salz verwenden.

#Gekochten Spargel oder Blumenkohl kurz in die Pfanne geben und mit etwas Butter und Shiro Miso anbraten.

#Lauch in der Pfanne dünsten und mit etwas Miso Butter würzen.

#Salz Karamell mit Miso, anstelle von Salz.

#Miso Butter: etwa 75% Butter mit 25% Miso vermischen und auf Brot geniessen.

#Schokoladenkuchen mit etwas Miso anstelle von Salz.

#Shiro Miso in Quiche oder Käse-Sahne Pasta.

Mehr Rezeptvorschläge hier.