usukuchi shoyu Sojasoßen flasche von mimi ferments

usukuchi shoyu

Normaler Preis €11,90
Stückpreis €119,00 pro l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

natürlich fermentiert, unfiltriert, lebendig, glutenfrei, vegan, handgefertigt in Berlin

Unsere Bio Usukuchi Shoyu, auch als helle oder leichte Sojasauce bekannt, besticht durch ihren kräftigen und herzhaften Geschmack, begleitet von Umami- und Röstnoten und gepaart mit einer zarten Restsüße und lebendigen Frische. Die Maische reift zwei Jahre lang im Bourbonfass, bevor sie schonend gepresst, und als eine tief-rote bis braune Usukuchi Shoyu mit feinen, klaren Aromen abgefüllt wird. Obwohl Weizen für unsere Usukuchi Shoyu verwendet wird, ist das Gluten nach der langen Reifung nicht mehr nachweisbar. Im Vergleich zu unserem kräftigen Einkorn Koikuchi Shoyu ist die Usukuchi Shoyu etwas leichter im Geschmack.

Verwendung

Ähnlich wie weiße Sojasaucen (Shiro Shoyu), erfreut sich die helle Sojasauce großer Beliebtheit in Gerichten, bei denen der Geschmack der verwendeten Zutaten und ihre natürlichen Farben betont, aber nicht dominiert werden sollen. Du kannst die Usukuchi Shoyu zum Beispiel verwenden, um Sashimi und Sushi zu verfeinern. Außerdem kannst du sie einsetzen, um Schmorgerichte, Gemüse und Suppen zu würzen. Den süßen Geschmack von Kinu-Tofu kannst du mir dieser Sojasauce hervorheben.

Hintergrund

In Japan ist Usukuchi Shoyu die zweitbeliebteste Sojasauce nach der Koikuchi Shoyu. Usukuchi ist farblich etwas heller und geschmacklich etwas milder sowie lieblicher als die Koikuchi Shoyu und wird daher in Japan als die helle Shoyu bezeichnet (obwohl sie sich farblich nur marginal unterscheidet). Ursprünglich in der Präfektur Hyogo in der Kansai-Region entwickelt, hat sich Usukuchi Shoyu als eine wichtige Zutat in der lokalen Küche etabliert, die den Geschmack und die Farbe von Speisen optimal hervorbringt. Mit der Ausbreitung der Kansai-Küche gewann die helle Sojasauce an Popularität im gesamten Land.

Im Gegensatz zur dunklen und kräftigen Koikuchi Shoyu ist Usukuchi Shoyu eine hellere, leichtere Variante. Neben der Farbintensität unterscheidet sich diese Sojasauce auch im höheren Salzgehalt im Vergleich zur Koikuchi Sojasauce. Beide Sojasaucen werden aus der gleichen Mischung von Sojabohnen und Getreide hergestellt. Allerdings wird der helleren Sojasauce, noch vor dem Pressen, Amazake hinzugefügt. Ein hoher Salzgehalt unterdrückt die Fermentation und Bräunung der Sojasauce. Das Ergebnis ist die charakteristische hellere Farbe und der milde, süßliche Geschmack, für den Usukuchi Shoyu bekannt ist.

Unsere Usukuchi Shoyu weist einen deutlich geringeren Salzgehalt auf als herkömmliche Usukuchi Sojasaucen. Die helle Sojasauce von mimi enthält nur 13,8 % Salz, während traditionelle Varianten in der Regel etwa 19 % Salz enthalten.

Zutaten

Quellwasser (Rheinsberg), Sojabohnen* 27% (Erding), Weizen* 12% (Erding), Meersalz (Algarve), Reis* (Piemont), A. oryzae

*aus kontrolliert biologischem Anbau

DE-ÖKO-070 (Bio-Kontrollstelle)

Mehr über unsere Rohstoffe erfährst du hier.